T4M 2021: Messetermin auf Wunsch der Branche abgesagt

VDMA

Branche bedauert die Entwicklung // Nächster regulärer Messetermin 2022 auf der Messe Stuttgart

Die T4M – Technology for Medical Devices findet 2021 nicht statt. Diese Entscheidung wurde auf Wunsch der Branche gemeinsam mit dem Messebeirat und den ideellen Trägern Swiss Medtech und VDMA Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik getroffen. „Wir bedauern die Entwicklung. Aufgrund der Risikogebiete in ganz Europa, den damit verbundenen Reisebeschränkungen und Quarantänebestimmungen ist die Durchführung einer Präsenzmesse im Juni für die Medizintechnikbranche mittlerweile leider unrealistisch und das wirtschaftliche Risiko zu hoch“, sagt Niklas Kuczaty Geschäftsführer der VDMA Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik. Lange habe man an einem Termin im ersten Halbjahr festgehalten in der Hoffnung, dass der Termin nach den Pfingstferien eine höhere Durchführungswahrscheinlichkeit und damit mehr Planungssicherheit bringt.

Kuczaty, der mit der VDMA Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik auch einen Gemeinschaftsstand mit über 30 Unternehmen vertritt, weiter: „Der Messebeirat und die Branche stehen hinter der Entscheidung, die T4M 2022 wieder als Präsenzveranstaltung auf der Messe Stuttgart durchzuführen.“ Die letzten Monate hätten deutlich gezeigt, dass Online-Messen zwar zur Problemlösung und Kundennutzen beitragen können, sich aber gerade in der Medizintechnik schwierig darstellen. Nach eingehender Prüfung und Rücksprachen mit der Branche, habe sich die Messe Stuttgart gegen das digitale Abbilden einer physischen Fachmesse für Medizintechnik entschieden. Man werde die ganze Energie nutzen und die Marke T4M – Technology for Medical Devices weiter mit einzelnen, zielgerichteten Aktivitäten aufladen.

Link: Website T4M